L'héritage colonial du Maroc

Shortlinks:  Kurzbeschreibung   Inhalt   Bestellung



heritage_colonial_titelbild ● Behandlung und kritische Reflexion zahlreicher Aspekte einer Einflussnahme der französischen Protektoratsmacht in Marokko (1912-1956).

● Ausgewiesene marokkanische und deutsche Wissenschaftler behandeln Teilaspekte der Gesamtproblematik in insgesamt 24 Beiträgen. Die Leitfrage je Artikel ist, ob die Phase des Protektorats zu einer modernen und innovativen Entwicklung oder zu einer Deformierung der Gesellschaft beigetragen hat.

● Die Beiträge werden angereichert mit zahlreichen alten thematischen Karten und Postkartenphotos um den Band besser lesbar und optisch attraktiver zu machen.

● Die Themenbereiche werden in sechs Blöcke unterteilt (Politische und historische Aspekte des „Protektorats“; Ländliche Entwicklung und Agrarpolitik; Stadtentwicklung und Stadtplanung; Die koloniale Politik gegenüber ausgewählten Gruppen; Freizeitverhalten und touristische Reisen; Die Beziehungen Marokkos mit den transsaharischen Regionen seit dem Protektorat) und jeweils charakterisiert mithilfe einer kurzen Einleitung.

Kurze Beschreibung des Bandes:

Im Jahr 2012 erfolgte die 100jährige Wiederkehr des Vertrages von Fès, mit dem offiziell die Kolonialherrschaft Frankreichs über Marokko begann. Die europäische Herrschaft über das Königreich Marokko währte 44 Jahre, von 1912 bis 1956. Anlässlich des 100jährigen „Jubiläums“ des Beginns des Protektorats erschien es uns an der Zeit, sich wissenschaftlich der Frage zuzuwenden, ob diese Phase noch bis in die Gegenwart einen Einfluss auf die Organisation des Raums und der Gesellschaft hat, sei es als entscheidender Impuls für eine Modernisierung, sei es als strukturelle Deformation.

Dieses „Gedenkjahr“ 2012 war somit der symbolische Anlass, erneut die Frage der Auswirkungen der Protektoratsphase auf das Land zu stellen und zu beantworten. Wie der Leser wird feststellen können, sind die Befunde zu dieser Frage recht differenziert, aber keineswegs in allen Fällen nur negativ.

Das Buch umfasst, gegliedert in sechs thematische Kapitel, die Beiträge marokkanischer und deutscher Spezialisten, die sie anlässlich des 8. deutsch-marokkanischen Symposiums im April 20111 in Bayreuth gehalten und zur Diskussion gestellt haben. Die Nationalität der Wissenschaftler (ohne Franzosen) hat vielleicht den Vorteil, dass man so erwarten kann, dass es sich im Diskurs um eine völlig „neutrale Plattform“ handelt.




Zum Inhalt des Bandes:

340 Seiten mit 335 Illustrationen, 5 Textkästen, 21 Tabellen und 10 illustrierenden Großphotos.

Hier finden Sie das 2-seitige Inhaltsverzeichnis im PDF-Format.

Verlag:  Naturwissenschaftliche Gesellschaft Bayreuth e.V.,
              c/o Prof. Dr. H. Popp,
              Universität Bayreuth, Lehrstuhl Stadtgeographie, 95440 Bayreuth
Druck:   Ellwanger Druck und Verlags GmbH, Bayreuth

 


Zur Bestellung des Bandes:

Wenn Sie den Band bestellen wollen, tun Sie dies bitte durch eine formlose Mail, die Sie an ute.meyer@uni-bayreuth.de mit Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse richten. Der Band wird Ihnen dann nach Zahlungseingang (Vorauskasse) auf dem unten genannten Konto zugesandt.

Preis:
Vorauskasse (in Deutschland) pro Band € 59,-   
Verpackungskosten- und Versandanteil €   5,50
  Summe: € 64,50
   
Vorauskasse (außerhalb Deutschlands) pro Band € 59,-   
Verpackungskosten- und Versandanteil € 10,-   
  Summe: € 69,00

Bestelladresse:   Naturwissenschaftliche Gesellschaft Bayreuth
                            c/o Lehrstuhl Stadtgeographie
                            Universitätsstraße 30
                            95447 Bayreuth (Allemagne)

 

Bankverbindung:  NGB, c/o Prof. Popp, Bayreuth
                              Kto.-Nr.: 20553764
                              BLZ: 773 501 10
                              Bank: Sparkasse Bayreuth

(aus dem Ausland): IBAN: DE07 7735 0110 0020 5537 64
                                SWIFT/BIC: BYLADEM1SBT

 

Lieferung: als Päckchen an die angegebene Adresse

 

Universität Bayreuth -